Personalmarketing – Magazin

Homeofficejobs_Claudia

Home Office Jobs: Top oder Flop? Vol. II

von Eve Simon in Home Office: Top oder Flop 18/07/2018 0 comments

Wie lebt es sich eigentlich im Home Office? Vermischt sich Privates und Berufliches zu einer undefinierbaren Masse? Wie findet man eine eigene Struktur ohne Kollegen und feste Abläufe? Fragen über Fragen zu den Vor- und Nachteilen eines Home Office Jobs. Wir lassen sie von unserer Community beantworten!

Home Office Jobs: Ein Blick hinter die Kulissen Vol. II

Home Office Jobs geben Mitarbeitern Flexibilität – und oftmals vermischt sich das Privat- mit dem Berufsleben umso mehr. Und nicht jeder schreit sofort “Hurra!” bei dem Angebot auch von zu Hause aus zu arbeiten. Wie strukturiere ich meinen Arbeitsalltag in den eigenen vier Wänden und wie bleibe ich mit Kollegen in Kontakt? Zu den Herausforderungen bei Home Office Jobs gibt es jede Menge Fragen, nicht nur von Unternehmensseite aus. Deswegen erzählen in unserem Blogbeitrag “Home Office: Top oder Flop” unterschiedliche Menschen aus ganz unterschiedlichen Branchen, von ihren Erfahrungen mit Home Office, wie sie sich organisieren, ob sie Schwierigkeiten hatten oder auch noch haben und geben Tipps. Denn gelebte Flexibilität kommt nicht von heute auf morgen.

Ein Home Office Job mal ganz klassisch in den eigenen vier Wänden

Homeofficejobs_Claudia
Claudia | Marketing Coach bei Claudia easy Marketing | Wohnort: Basel, Schweiz | Arbeitsort: Zu Hause

NIUWORK: Hallo Claudia! Wie war dein Arbeitstag? Was hast du heute gemacht?
CLAUDIA: Heute früh bin ich mit meiner besten Freundin und ihrer kleinen Tochter spazieren gegangen. Danach habe ich mich dann um die Datenschutzhinweise einiger Facebook Seiten gekümmert und die nächste Woche und meine To- Dos geplant.

NIUWORK: Wie lange arbeitest du schon im Home Office?
CLAUDIA: Seit 2014.

NIUWORK: Wie kam es dazu? Musstest du deinen Arbeitgeber überzeugen?
CLAUDIA: Ja, es brauchte einige Überzeugungsarbeit, da ich in einem eher konservativen Umfeld gearbeitet habe. Der lange Anfahrtsweg und die Bauarbeiten, sowie meine Überzeugungskraft und die Resultate, die ich „trotz“ Homeoffice aufweisen konnte, haben dann überzeugt.

NIUWORK: Seit 2015 bist Du nun Selbständig, arbeitest Du jetzt immer noch im Homeoffice?
CLAUDIA: Ja! Ich hatte ein paar Mal überlegt, in ein CoWorking zu gehen, habe mich dann aber ganz für das Homeoffice entschieden – der Arbeitsweg stellt für mich immer noch unproduktive Zeit dar.

NIUWORK: Was sind die größten Herausforderungen für dich am Anfang beim Home Office gewesen?
CLAUDIA: Die Ablenkung durch Haushaltsarbeiten und die Versuchung – vor allem im Sommer – einfach in den Garten oder in den Wald zu gehen, war am Anfang sehr verlockend.

NIUWORK: Sind sie es auch immer noch?
CLAUDIA: Mittlerweile habe ich das im Griff. Ich teile mir die Zeit ziemlich genau ein und belohne mich dann mit einem Spaziergang.

NIUWORK: Was ist für dich das Beste an deiner flexiblen Arbeitsweise?
CLAUDIA: Dass ich mich, wie heute, jederzeit mit Freunden treffen oder mich um Familienmitglieder kümmern kann. Selbstbestimmtheit ist mir sehr wichtig, da kommt mir diese Arbeitsweise sehr entgegen.

NIUWORK: Du bist selbstständig – wie kommunizierst du mit deinen Kunden?
CLAUDIA: Ich treffe mich regelmäßig bzw. einfach nach Bedarf online oder offline mit meinen Kunden und deren Teams. Das klappt für alle wunderbar.

NIUWORK: Könntest du dir vorstellen, wieder einen Job im Büro zu machen ohne die Möglichkeit, auch mal aus dem Home Office zu arbeiten?
CLAUDIA: Nein auf keinen Fall.  Mir würde etwas fehlen!

NIUWORK: Deine Tipps für alle diejenigen, die Home Office testen wollen oder schon dabei sind.
CLAUDIA: Um motiviert und diszipliniert zu bleiben, lohnt es sich die Aufgaben der Woche direkt im Kalender einzuplanen. Genau wie die Auszeiten!
Hausarbeiten und dergleichen sollte man so behandeln, als wäre man in einem externen Büro. Die müssen bis Feierabend warten. 😉

NIUWORK: Noch andere Gedanken?
CLAUDIA: Lass Dir von niemandem unterstellen bzw. einreden, dass Du nicht arbeitest, nur weil Du nicht aus dem Haus gehst!

Wo Claudia arbeitet? Schau es dir im Video an.

Schreibe einen Kommentar